Grund- und Oberschule Waldschule Buchholz
Parkstraße 31 , 21244 Buchholz - Tel.:04181-5349 - Fax: 04181-32 007       E-Mail:info@waldschule-buchholz.de

Waldschule A - Z

- Adresse und Ansprechpartner
GOBS (Grund- und Oberschule) Waldschule Buchholz
Parkstraße 31

21244 Buchholz in der Nordheide
Telefon: 04181-5349
Fax:        04181-32007 

E-Mail: info@waldschule-buchholz.de

  • Schulleiterin:   Kirsten Fuhrmann
  • 1. Konrektorin:   Dagny Mielke
  • 2. Konrektor:   Andreas Norrenbrock
  • Didaktische Leiterin:   Yvonne Steimann
  • Sekretariat:   Ulla Sauerländer, Eunike Scheid
  • Hausmeister:   Sven Malten

- Aktuelle Informationen
Aktuelle Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage oder als Elternbriefe.

- Arbeits- und Sozialverhalten
Das Arbeits- und Sozialverhalten wird im Zeugnis bewertet. Es wird unterschieden zwischen:

A... verdient besondere Anerkennung

B... entspricht den Erwartungen in vollem Umfang

C... entspricht den Erwartungen

D... entspricht den Erwartungen mit Einschränkungen

E... entspricht nicht den Erwartungen

Sollte Ihr Kind im Arbeits- oder Sozialverhalten ein D oder E erhalten, wird dies im Zeugnis genauer erläutert. Für weitere Erklärungen über das Verhalten Ihres Kindes nehmen Sie bitte Kontakt mit der Klassenlehrkraft auf.

 - Arztbesuche
Bitte versuchen
Sie Arzttermine für Ihr Kind außerhalb der Unterrichtszeit zu legen.
 

- Berufsorientierung
Seit dem Schuljahr
2005/2006 trägt die Waldschule das  Zertifikat
                                              proBerufsorientierung! Schule - Wirtschaft
Diese Auszeichnung erhielten wir für unser Konzept zur Berufsorientierung, die
Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler in den Standardbereichen der Berufsorientierung zu verbessern, die Ausbildungsfähigkeit zu erhöhen und ihnen die Grundlage zu geben, eine begründete, den eigenen Fähigkeiten entsprechende Berufswahl zu treffen (weitere Informationen unter "Berufsorientierung").

- Betreuung
An der Waldschule gibt es für alle Grundschüler bis 13:00 Uhr eine kostenlose Betreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule. Ausführliche Informationen erhalten Sie auf unserer Seite  "Betreuungsangebote".

Bis 17:00 Uhr können Sie Ihr Kind im Eulennest gegen eine Gebühr betreuen lassen, die Anzahl der Plätze ist allerdings beschränkt. Anmeldungen hierfür sind im Sekretariat und auf der Homepage unter dem Menüpunkt "Eulennest" erhältlich.

- Beurlaubung
Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind außerhalb der Ferien aus besonderen Gründen beurlaubt wird, stellen Sie bitte rechtzeitig einen schriftlichen Antrag bei der
Schulleitung. 
 In Zusammenhang mit Schulferien kann keine Beurlaubung gestattet werden.

- Bücherei
In der Bücherei haben die
Schülerinnen und Schüler zweimal in der Woche Gelegenheit, für  3 Wochen Bücher auszuleihen (weitere Informationen unter "Bücherei").

- Busfahrkarten
Als Voraussetzung für die Beantragung einer Schülerbusfahrkarte des HVV gelten
bestimmte Entfernungen zwischen Wohnung und Schule. Die derzeit geltenden Regelungen erfahren Sie im Sekretariat, dort erhalten Sie auch einen Antrag für eine Schülerbusfahrkarte . Die Karte wird in den ersten Schultagen ausgehändigt. Bei Verlust kann eine Ersatzkarte gegen Gebühr im Sekretariat beantragt werden.

- Computer
Die Waldschule hat sowohl für die Grundschule als auch für die Oberschule Laptops, die von den
Schülerinnen und Schülern für das Leseprogramm ANTOLIN , zur Internetrecherche und in unterschiedlichen Kursen genutzt werden.

- Diebstahl 
Die Schule haftet nicht für den Verlust von Wertgegenständen. Natürlich  versuchen wir, den Vorfall zu klären, weisen aber daraufhin, dass Wertgegenstände nicht mit zur Schule genommen werden sollen (s. Infoblatt elektronische Medien).

- Elternmitarbeit
Eltern, die sich für die Belange der Schule interessieren, sind herzlich willkommenn, mitzuarbeiten. Wir danken allen Lesemüttern, Brötchenschmierhelfern, dem Lotsen-dienst und allen weiteren Helfern. Wir freuen uns, wenn Sie uns in unserer Arbeit unterstützen möchten. Melden Sie sich bei Interesse bitte bei Frau Mielke. 

 - Elternsprechtag
Im ersten Schulhalbjahr findet ein verbindlicher Elternsprechtag für alle Klassen der Waldschule statt, in der Regel an einem Freitag in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Der Termin, der in der Regel im November stattfindet, wird von der Schulleitung festgelegt.
Im Februar finden die Beratungsgespräche der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen statt. In der ersten Woche nach den Zeugnisferien (Februar) werden in allen Klassen individuelle Gesprächstermine angeboten.

- Fahrrad
Schülerinnen und Schüler dürfen
nach bestandenem Fahrrad-Führerschein mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Bitte achten Sie immer auf ein verkehrssicheres Fahrrad und die Nutzung eines Fahrradhelmes. Üben Sie den Schulweg gemeinsam mit Ihrem Kind. Weitere Informationen zur Fahrradprüfung erhalten Sie unter "Fahrrad-Führerschein".

 - Ferien
In den Schulferien gibt es die Möglichkeit, die Kinder der 1. bis 4. Klassen im
Eulennest gegen eine Gebühr betreuen zu lassen. Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter dem Punkt „Eulennest -> Ferienbetreuung“.

- Förderung besonderer Begabungen
Die Waldschule ist Mitglied im Kooperationsverbund '"Begabungsförderung". Kindern mit besonderen Begabungen soll es ermöglicht werden, über den normalen
Unterricht hinaus Anregungen zu erhalten, die besondere Anforderungen enthalten.
Sie
können je nach Interessengebiet eine oder mehrere Angebote in der Woche besuchen, die in der 6. Stunde stattfinden (weitere Informationen unter "Begabungsförderung").

- Fremdsprachen
In der Waldschule wird ab Klasse 3 Englisch unterrichtet. Ab Klasse 6 besteht die Möglichkeit
, mit Französisch freiwillig eine zweite Fremdsprache zu erlernen.

- Fundsachen
Viele gefundene Kleidungsstücke werden in der blauen Bank
im Flur vor dem Sekretariat gesammelt. In der Sporthalle gibt es ebenfalls einen Schrank für Fundsachen. Mit Beginn der Sommerferien werden alle Fundsachen zum DRK gegeben.

- Ganztagsangebote - Grundschule
Von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 14:15 Uhr bis 15:30 Uhr können Ihre Kinder zwischen unterschiedlichen Angeboten wählen, an denen sie dann für ein Halbjahr verbindlich teilnehmen.
 

- Ganztagsangebote - Oberschule
Seit dem Schuljahr 2013/2014 haben alle Schülerinnen und Schüler der Oberschule
ab Klasse 5 zweimal pro Woche verpflichtend bis 15:30 Uhr Unterricht. Einmal wöchentlich können sie freiwillig an einem zusätzlichen Angebot bis 15:30 Uhr teilnehmen.

- Gesamtkonferenz (GK)
Die
Gesamtkonferenz besteht aus allen Lehrkräften, Vertretern der pädagogischen Mitarbeiter, Vertretern der Mitarbeiter, Eltern- und Schülervertretern. Es finden zweimal pro Schuljahr Sitzungen statt.

- Handy
Die Nutzung von Handys, MP3-Playern, MP4-Playern,
Spielekonsolen und ähnlichen elektronischen Geräten ist im Gebäude der Waldschule während des gesamten Unterrichtstages verboten.

- Infektionskrankheiten
Wenn Infektionskrankheiten bei Ihrem Kind festgestellt werden, informieren Sie bitte umgehend die Schule. Dazu zählen unter anderem Keuchhusten, Masern, Mumps, Scharlach, Windpocken sowie die Grippe.

- Kiosk
Unser Kiosk bietet neben
der üblichen Pausenverköstigung auch eine gesunde und vollwertige Pausenverpflegung an. Engagierte Eltern sorgen hier auch als „Brötchenschmierhelfer“ dafür, dass immer frisch zubereitete Brötchen angeboten werden können (weitere Informationen unter "Kiosk").

- Klassenelternrat
Die Klassenelternschaft wählt
Elternvertreterinnen bzw. Elternvertreter von denen die/der Vorsitzende und eine Stellvertreterin/ein Stellvertreter Mitglieder des Schulelternrates sind. Außerdem wählt sie zwei weitere Elternvertreterinnen bzw. -vertreter, die an den Klassen- und Zeugniskonferenzen teilnehmen.
Da die Wahl für zwei Schuljahre erfolgt, findet sie zu Beginn des 1. und 3., sowie des 5., 7., 9. und 10. Schuljahres statt (weitere Informationen unter "Schulelternrat").

- Klassenfahrten
Es findet in der Regel alle 2 bis 3 Jahre eine einwöchige oder mehrtägige Klassenfahrt statt. Eine gute Klassengemeinschaft ist grundlegend, um sich an einer neuen Schule wohlzufühlen.
Daher fahren wir noch vor den Herbstferien mit den 5. Klassen für drei Tage auf Klassenfahrt. Hierbei achten wir auf erlebnispädagogische
Gruppenübungen, die den Zusammenhalt unter den Schülerinnen und Schülern stärken.

- Kopfläuse
Kopfläuse zu bekommen ist keine Schande, Läuse fühlen sich auch in sauberem Haar pudelwohl, sie sind kein Zeichen mangelnder Hygiene! Wenn bei Ihrem Kind ein Läusebefall festgestellt wird, informieren Sie bitte die Schule und gehen bitte umgehend zum Kinderarzt. Er wird Sie beraten und eine Behandlung einleiten.

 - Kostenbeitrag für Kopien und Arbeitsmaterial
Die Gesamtkonferenz hat – unter Beteiligung des Schulelternrates – beschlossen, dass pro Schulkind und Schuljahr ein Kostenbeitrag in Höhe von
10,00 € anfällt.

- Krankmeldung
Bei Krankheiten bitten wir um sofortige
Meldung. Bei immer wieder auftretenden Fehlzeiten hat die Schulleitung das Recht, ärztliche Bescheinigungen über die Krankheit zu verlangen.
Wird
Ihr Kind während des Vormittages krank, informiert Sie eine Lehrkraft oder das Sekretariat und vereinbart mit Ihnen, ob Sie  Ihr Kind abholen können oder es alleine nach Hause gehen kann. Sie können der Schule über die Homepage direkt eine Krankmeldung Ihres Kindes schicken (Formular Krankmeldung). 

- Leitbild
Unser Leitbild heißt  WohlfühlenWachsenWissen.
Wir möchten, dass sich alle Schülerinnen und Schüler an unserer Schule wohlfühlen, zu verantwortungsbewussten Menschen heranwachsen und ein solides Grund- und Allgemein-wissen im Hinblick auf den Besuch der weiterführenden Schulen bzw. auf die Arbeitswelt erhalten (weitere Informationen unter "Leitbild").

 - Lernkontrollen
Zensierte schriftliche Lernkontrollen (Klassenarbeiten) werden ab Klasse 3 geschrieben. Diese werden in der Regel vorher angekündigt. In Klasse 3 und 8 finden jährlich bundesweite Vergleichsarbeiten (VERA) im Fach Deutsch bzw. Mathematik statt.

- Lernmittel
Lernmittel können von Ihnen gekauft oder von der Schule gegen einen  Kostenbeitrag ausgeliehen werden. Zusätzlich müssen einige Arbeitshefte angeschafft werden. Entsprechende Lernmittellisten und einen Antrag für die Ausleihe erhalten Sie vor den Sommerferien über die Klassenlehrkraft bzw. bei der Anmeldung im Sekretariat.etariat.
Familien mit drei oder mehr schulpflichtigen Kindern wird auf Antrag eine Ermäßigung gewährt; Familien mit geringem Einkommen kann auf Antrag der Kostenbeitrag erlassen werden.
Die  Lernmittel werden seitens der Schule in eine Schutzfolie eingeschlagen. Die geliehenen Lernmitttel sind pfleglich zu behandeln.
Es dürfen keine Unterstreichungen oder Eintragungen vorgenommen werden. Bei
Beschädigung oder Verlust muss ein Buch ersetzt werden.

- Lotsendienst
Wir freuen uns, dass es seit dem 09.08.2010 einen Eltern- und Schülerlotsendienst bei uns an der Waldschule gibt (weitere Informationen unter "Lotsendienst").

- Material
Arbeitsmaterial, das Ihr Kind nicht zuhause für die Hausaufgaben benötigt, kann in der Schule gelassen werden. Beim Sportzeug bitte regelmäßig an das Waschen denken!

- Mensa
In unserer Mensa kann Ihr Kind nach
vorheriger Anmeldung ein Mittagessen einnehmen. Das Anmeldeformular bekommen Sie im Sekretariat oder auf unserer Homepage unter „Formulare Eulennest“.
Beim Jobcenter Buchholz können Sie  „Leistungen für Bildung und Teilhabe“ beantragen, sodass Sie pro Mahlzeit nur 1 € selbst bezahlen müssen.

- Montessorizug
Seit dem Schuljahr 2010/2011 bieten wir einen Montessorizug an. Die Arbeit in den
Montessori-Klassen orientiert sich an den Prinzipien der Reformpädagogik Maria Montessoris und an den neuesten pädagogischen Erkenntnissen.
Die niedersächsischen Kerncurricula sind hier ebenso verbindlich wie für die Regelklassen (weitere Informationen unter "Montessorizug").

- Nichtrauchererlass
Seit dem 01.08.2005 gilt der „
Nichtraucherrlass“, der ein generelles Rauchverbot und das Verbot des Genusses von alkoholischen Getränken in der Schule und auf dem gesamten Schulgelände für alle vorsieht. Bitte beachten Sie den Umgang mit Verstößen gegen dieses Verbot!

- Notenstufen
Leistungen werden ab Klasse 3 in sechs Notenstufen bewertet:

1 = sehr gut
2 = gut
3 = befriedigend
4 = ausreichend
5 = mangelhaft
6 =
ungenügend

- Oberschule - Allgemeine Informationen
Seit dem Schuljahr 2012/2013 ist die Waldschule ab Klasse 5 Oberschule.
Die Schülerinnen und Schüler mit einer Haupt- und Realschulempfehlung lernen bei uns gemeinsam, denn gemeinsamer Unterricht ermöglicht einen höheren Lernerfolg
.
Die Schülerinnen und Schüler lernen bei uns in kleinen Klassen miteinander. Somit können sie individuell unterstützt, gefördert und gefordert werden.
Das soziale Lernen ist uns wichtig. Daher üben die
Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 Streitigkeiten demokratisch im Klassenrat zu lösen (weitere Informationen unter "Oberschule").

- Oberschule - Abschlüsse
Sekundarabschluss
I    - Hauptschulabschluss
Sekundarabschluss
I    - Realschulabschluss
Erweiterter Sekundarabschluss
I   -  berechtigt zum Übergang auf eine gymnasiale Oberstufe

Ausführliche Informationen zur Oberschule entnehmen Sie bitte einem Faltblatt, das in der Schule ausliegt.

 - Patenschaften
Jede erste Klasse bekommt zwei
Schülerinnen/Schüler aus der 4. Klasse  als Paten zur Seite gestellt. Diese Patenschaften bestehen so lange, bis die „großen“ Paten die Schule verlassen.

- Pausen
Frische Luft und Bewegung sind wichtig, daher verbringen unsere
Grundschülerinnen und Grundschüler die Pausen außerhalb des Gebäudes.

 - Prävention

Wir führen in verschiedenen Jahrgangsstufen verschiedene Projekte durch, z.B. zu den Themen: Missbrauch (Dunkelziffer), Rauchen (Be smart don´t start!), Alkohol (Wer ist hier die Flasche?), Cybermobbing oder gesunde Ernährung (weitere Informationen unter "Prävention").

- Schließfächer
In der Waldschule können von
den Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen seit dem Schuljahr 2013/14 Schließfächer der Firma AstraDirect gemietet werden. Anmeldeformulare erhalten Sie im Sekretariat, weitere Informationen sowie einen direkten Link zur Online-Anmeldung finden Sie unter " Schließfächer"

- Schülervertretung
In der Schülervertretung (SV) wirken
Schülerinnen und Schüler an der Gestaltung unserer Schule und des Schulwesens mit. Dabei vertreten sie vorrangig die Interessen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler.

- Schulausfall bei extremen Witterungsverhältnissen
Extreme Witterungsverhältnisse wie
Straßenglätte, Schneeverwehungen, Hochwasser und Sturm können zur Folge haben, dass Schülerinnen und Schüler die Schule nicht erreichen oder verlassen können, weil die Schülerbeförderung nicht mehr durchführbar ist oder die Zurücklegung des Schulweges eine unzumutbare Gefährdung darstellen würde. 
Die Entscheidung, darüber, ob bei solchen Witterungsverhältnisse der Unterricht für einen Tag oder mehrere Tage ausfällt, trifft der Landkreis Harburg. Er sorgt auch dafür, dass seine Entscheidung so früh wie möglich über den Hörfunk (NDR 2) bekannt gegeben wird. Außerdem informiert bei möglichem Schulausfall ein Ticker auf der Startseite unserer Homepage über den aktuellen Stand (weitere Informationen unter "Schülerbeförderung bei extremer Witterung").

Informationen gibt es auch im Internet unter "www.landkreis-harburg.de -> Aktuelles“ oder "www.ndr2.de -> Sonstige -> Verkehrsmeldungen Niedersachsen“ .

- Schulelternrat
Alle Elternvertreterinnen und -vertreter der einzelnen Klassen bilden den Schulelternrat (SER). Der SER entsendet Vertreterinnen/Vertreter in die Gesamtkonferenz und wählt die Eltern-vertreter im Schulvorstand (weitere Informationen unter "Schulelternrat").

 - Schulfest
In regelmäßigen Abständen (i.d.R. alle zwei Jahre) feiern wir an der Waldschule mit allen Schülerinnen, Schülern, Eltern und Lehrkräften ein schönes Fest.

- Schulordnung
Die Schulordnung
wurde in Zusammenarbeit zwischen Schülerschaft, Elternschaft und Lehrkräften erarbeitet. Es gibt jeweils für die Grundschule sowie für die Oberschule eine Schulordnung (weitere Informationen unter "Schulordnung").

- Schulprogramm
Wohlfühlen
  - Wachsen – Wissen
Das Schulprogramm wurde im Jahr 2007 entwickelt und wird seitdem jährlich evaluiert und weiterentwickelt (weitere Informationen unter "Schulprogramm").

- Schulsozialpädagogik
Unsere Schulsozialpädagogin und unser Schulsozialpädagoge haben u.a. die Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten, sie zu unterstützen und ihre Kompetenzen zur Lösung von sozialen und persönlichen Problemen zu fördern.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 werden in der Berufsfindung und Lehrstellensuche intensiv unterstützt.
(weitere Informationen unter "Schulsozialarbeit")

- Schulverein
Ohne den Schulverein wäre vieles nicht möglich
. Er unterstützt die Arbeit der Schule finanziell und ideell, tatkräftige Mitglieder sind immer gesucht. Der Verein ist gemeinnützig, Spenden sind steuerlich absetzbar.
Beitrittserklärungen gibt es im Internet oder im Sekretariat (weitere Informationen unter "Schulverein").

- Schulvorstand
Im Rahmen der Eigenverantwortung wird an jeder Schule ein Schulvorstand gewählt.
Dieser besteht an unserer Schule aus 3 Schülervertretern, 3 Elternvertretern, 5 Lehrkräften und der Schulleiterin (weitere Informationen unter "Schulvorstand").

 - Schwimmunterricht
Schwimmunterricht findet bei uns in Klasse 4
und 5 statt. Hierzu werden die Schülerinnen und Schüler mit dem Bus ins Buchholzer Schwimmbad befördert.

 - Sekretariat
Das Sekretariat der Waldschule wird von
unseren Schulsekretärinnen betreut. Sie kümmern sich täglich um die großen und kleinen Belange der Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter. Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Montag bis Donnerstag : 
7:30 Uhr bis 15.45 Uhr (Pause von 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr)
                                                         (für die Öffentlichkeit geschlossen von 10:00 Uhr - 11:30 Uhr)
Freitag : 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr   (für die Öffentlichkeit geschlossen von 10:00 Uhr - 11:30 Uhr)
Weitere Informationen unter "Sekretariat").

- Sicherheit
Aus Gründen der Sicherheit und
Vermeidung von Unterrichtsstörungen möchten wir die Anzahl der Besucher im Gebäude gering halten.
Bitte verabschieden Sie
Ihr Kind vor dem Gebäude und erwarten Sie es draußen. Schulkinder sollten in der Regel den Schulweg eigenständig zurücklegen.

- Sprechzeiten von Lehrkräften
Stundenplanmäßig sind keine Sprechzeiten vorgesehen. Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin, wenn Sie eine Lehrkraft sprechen möchten.

- Terminplan
Eine Übersicht
der bereits feststehenden Termine kann auf dem Terminplan unserer Homepage eingesehen werden. Die Termine mit aktuellen Änderungen sind für Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium über IServ einzusehen.

- Unfälle
Bei Unfällen im Bereich der Schule wird je nach Unfallart ein Arztbesuch oder Kranken-wagentransport von Seiten der Schule eingeleitet. Die Eltern werden umgehend informiert (wichtig: Telefonnummer stets aktualisieren!). Bei Zeckenbissen werden die Eltern informiert. 
Schulunfälle (Schulgelände, Schulweg, Schulveranstaltungen außerhalb der Schule) werden von der Schule dem Gemeinde-Unfall-Verband (GUV) mitgeteilt. Entstandene Schäden werden ggf. durch den GUV abgegolten.

- Verkehrserziehung
Der bisher so bezeichnete Fachbereich heißt jetzt "Mobilität". In allen Klassen findet regelmäßig Unterricht in diesem Fachbereich statt. Die Schule nimmt jährlich am Fahrtraining der Verkehrswacht teil (siehe auch Stichpunkt "Mobilität").

- Wahlpflichtkurse (WPK)
Der „normale“
Fächerkanon wird im Haupt- und Oberschul-Bereich ergänzt durch Wahlpflichtkurse, in denen die Schülerinnen und Schüler Schwerpunkte im musischen und hauswirtschaftlichen/technischen Bereich bilden können.

- Waffenerlass
Ihrem Kind ist es untersagt, Gegenstände mitzubringen oder bei sich zu führen, die im weitesten Sinn als Waffen angesehen werden könnten. Mit Einschulung wird den
Erziehungsberechtigten das Schreiben „Waffenerlass“ zum Gegenzeichnen ausgehändigt.

- Weiterführende Schulen
Über den Übergang auf die weiterführenden Schulen, die Grundlagen der Schullaufbahnempfehlung sowie die
verschiedenen Schulformen werden die Erziehungsberechtigten auf einem Elternabend in Klasse 4 in der Regel in Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen informiert.

- Zeugnisse
Das Halbjahreszeugnis gibt es Ende Januar, das Schuljahreszeugnis am letzten Schultag vor den Sommerferien, jeweils in der abschließenden dritten Stunde. An diesen Tagen verkehren alle Schulbusse entsprechend früher
.
In der Oberschule
wird das Zeugnis ergänzt durch eine zweite Seite, auf der das Arbeits- und Sozialverhalten aufgeschlüsselt bewertet wird.
Die Grundschulkinder können im Rahmen der verlässlichen Grundschule bis 13.00 Uhr betreut werden, das Eulennest bietet an diesen Tagen eine Betreuung bis 15.30 Uhr an.