Grund- und Oberschule Waldschule Buchholz
Parkstraße 31 , 21244 Buchholz - Tel.: 04181-5349 - Fax: 04181-32 007 

Aus dem Schulleben

Die Vielfalt unseres Schulalltages wird hier in kurzen Berichten dargestellt:

* * *
Oktober 2021

Unsere Robben gewinnen Wettbewerb!!!

Der Jugendzahnärztliche Dienst im Landkreis Harburg veranstaltete für alle 3. und 4. Klassen ein Kreativwettbewerb unter dem Motto „So nah und doch so fern“. Unsere Klasse 3d hat dies zum Anlass genommen um sich intensiv mit dem Thema Zähne auseinanderzusetzen und dabei viel über dieses Thema zu lernen.

Zum Abschluss hat sich jedes Kind einen Zahn ausgesucht und diesen gestaltet. Daraus entstand die Idee ein großes Gebiss nachzustellen, in dem die Kinder selbst Ober- und Unterlippe bildeten. Die Robben reichten jeweils ein Bild des geschlossenen und des geöffneten Gebisses als Wettbewerbsbeitrag beim Jugendzahnärztlichen Dienst ein. Diese Darstellungen gefielen der Jury so gut, dass die Robben zum Sieger des Wettbewerbs erkoren wurden. Herzlichen Glückwunsch!!!

* * *
Oktober 2021

Tempo 30 Aktion vor der Waldschule

Nach mehrtägigem fleißigem Gestalten und Schreiben der Schilder im Kunstunterricht war es endlich soweit: Die Drachenklasse 4a konnte an Aktion zur Sicherheit von Grundschulkindern "Regenschirm Tempo 30", ausgerichtet vom „Buchholz fährt Rad e.V.“ und der Polizei Buchholz teilnehmen. Mit dieser Aktion vor der Waldschule sollten Autofahrer von den Schülerinnen und Schülern daran erinnert werden, sich an die vorgegebene Geschwindigkeit in der Tempo 30 Zone zu halten.

Hierfür war Organisatorin Grit Weiland mit mehreren Mitgliedern des Vereins „Buchholz fährt Rad e.V.“, ausgerüstet mit Regenschirmen, auf denen ein Tempo-30-Verkehrsschild aufgedruckt war, zur Tempo 30 Zone am Zebrastreifen in der Parkstraße direkt vor der Waldschule gekommen. Unterstützt wurde sie von Herrn Poppinga, Verkehrssicherheitsberater bei der Polizeiinspektion Harburg, sowie mehreren Kolleginnen und Kollegen von der Buchholzer Polizei, die die Geschwindigkeit der Autofahrer und Autofahrerinnen maßen.

So wurden zu schnell fahrende Autofahrerinnen und Autofahrer von einer Polizistin heraus gewunken und von Herrn Poppinga auf ihr Fehlverhalten hingewiesen. Anschließend durften die Kinder der Klasse 4a, ausgerüstet ihren Schildern und Regenschirmen, mit den zu schnell Fahrenden in einen Dialog treten, in dem die Kinder die Fahrerinnen und Fahrer darum baten, in Zukunft bitte an die Einhaltung von Tempo 30 vor der Waldschule zu denken. Anschließend gaben die Kinder ihnen eine freundliche Erinnerung in Form von selbst erstellten Flyern mit.

Heraus gewunken wurden jedoch nicht nur „Temposünder“, die zu schnell fuhren, sondern auch Fahrerinnen und Fahrer, die sich an die Geschwindigkeit gehalten hatten. Diese bekamen von den Kindern ein großes Lob und donnernden Applaus für die vorbildliche Fahrweise.

Nach Abschluss freuten sich die begeisterten Kindern der Klasse 4a  gemeinsam mit Schulleiterin Dagny Mielke und Klassenlehrer Florian Garz über eine gelungene Tempo 30 Aktion und dankten allen Beteiligten, die die Aktion organisiert und möglich gemacht hatten. Die Waldschule wird im nächsten Jahr gern wieder dabei sein.

* * *
September 2021

Unser Weidentunnel ist eröffnet!
gefördert durch die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung

* * *

 

Juni 2021

Kunstwettbewerb der Grundschule
Die Gewinnerbilder des Kunstwettbewerbes der Grundschule stehen fest:



* * *
Juni 2021

Mitmachkonzert in der Waldschule
Die 3. und 4. Klassen haben an einem Mitmachkonzert des NDR teilgenommen:

* * * 

Juni 2021
Bewegtes Lernen in der Waldschule

Im Unterricht unserer Montessori-Klassen ist die Arbeit mit den Wortarten-Symbolen fest etabliert. Hierbei hat jede Wortart ihr eigenes festes Symbol.
Die Kinder lernen die ersten Symbole für die grundlegenden Wortarten wie Nomen und Verben schon im 1. Schuljahr. Sie untersuchen verschiedene Sätze und bestimmen die einzelnen Wörter auf ihre Wortart.


Die farbigen Symbole helfen den SchülerInnen dabei, die einzelnen Wortarten leichter zu unterscheiden.
Um aus einfachen Sätzen interessantere und kreativere Sätze zu zaubern, nutzen die Kinder die weiterführenden Wortarten wie Adjektive und Adverbien. Sie bauen Gebirge oder Traktoren mit ihren Symbolen und festigen so ganz spielerisch den Umgang mit den verschiedenen Wortarten.
Besonders Spaß macht es den Montessori-LernerInnen, wenn sie eigene oder fremde Sätze hüpfen dürfen.

* * *
Mai 2021

Neues vom Naturprojekt "Weidentunnel", das durch die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung gefördert wird:

* * *
Mai 2021

Am Montag, 10.05.2021 startet ein Kunstwettbewerb in der Grundschule, 
Abgabetermin ist 31.05.2021 bei der Klassenlehrkraft.

Papierformat: A3
Technik: Wassermalfarbe ("Tuschkasten") oder Wachsmalstifte
                     Du kannst auch beides benutzen!
Aufgabe:
Höre dir den Anfang der Geschichte "Heule Eule" an. Du findest sie auf der Tonspur am Ende dieses Artikels. Verschiedene Tiere des Waldes versuchen vergeblich die kleine traurige Eule zu trösten, aber keiner schafft es. Nun bist du dran:  Überlege dir, wer die Eule endlich trösten könnte!
Zeichne oder male deine Idee. Damit die Eule auch schön groß zu sehen ist, kannst du dir dafür aus der Bastelvorlage im Download  weiter unten Augen aussuchen, ausschneiden und aufkleben.
Falls Du schon länger an unserer Schule bist (Klasse 3 und 4):
Stelle nicht nur dar, wer die Eule endlich trösten könnte, sondern auch wie! Wähle außerdem die Farben passend zur Stimmung der Eule.
Bitte vergiss nicht deinen Vor- und Nachnamen und die Klasse deutlich mit Bleistift auf die Rückseite zu schreiben!

Der Anfang der Geschichte von der Heule-Eule wird von Marisa Dunkum vorgelesen, der wir an dieser Stelle herzlich danken. Hier kannst du ihn dir anhören:

Und hier sind nochmal alle Informationen und die Bastelvorlage für die Augen als PDF-Download zusammengefasst:

Infos zum Kunstwettbewerb "Heule Eule"
Malwettbewerb.pdf (546.45KB)
Infos zum Kunstwettbewerb "Heule Eule"
Malwettbewerb.pdf (546.45KB)

* * *
April 2021

Die Reise durch Europa
Ein selbstgeschriebener Bericht von Aliya aus der 4c über ein Projekt der 4. Klassen:

* * *
April 2021

Gute Nachrichten für alle Chorfreunde!!!

Nachdem unser Waldschulchor seine Projektarbeit mit „6k united“ im letzten Jahr coronabedingt unterbrechen musste, können die Proben nun online weitergeführt werden.
Dafür sind alle musikbegeisterten 3.- und 4. Klässler der Waldschule eingeladen, auf die Internetseite www.6k-united.de/schulhof zu gehen. Dort könnt ihr das Passwort ““wirmachenmit“ eingeben und euch anschließend ein Schnuppervideo sowie die Probe eines Liedes ansehen.
Wöchentlich werden bis Mitte Juni neue Videos online hinzukommen, um mit euch zu proben. Am Ende gibt es eine gemeinsame Abschlussveranstaltung.
Habt ihr Lust? Dann nichts wie los und MITMACHEN!!!
* * *
April 2021

Ene mene Miste – was steckt in deiner Lesekiste?
Die DrittklässlerInnen der Waldschule setzten sich in den letzten Wochen intensiv mit individuell ausgewählten Büchern auseinander und gestalteten dazu spannende und kreative Lesekisten.
Während des Lesens sammelten die Kinder fleißig Gegenstände und malten Bilder, die zum Inhalt ihres Buches passten. Dazu schrieben sie kleine Kärtchen, die erklären, welche Rolle die Gegenstände oder Bilder in ihrem Buch spielten.
Anhand dieser Kisten stellten die Kinder die Bücher in ihrer Klasse vor. Anschließend wurden die Lesekisten zusammen mit selbstgeschriebenen Inhaltsangaben für die Mitschüler und Mitschülerinnen ausgestellt und von ihnen bewundert.
Die Lesekisten machten die kleinen Besucher und Besucherinnen der Ausstellung neugierig auf das ein oder andere Buch und weckten ihr Leseinteresse.

* * *
März 2021

Das Projekt Weidentunnel und -tipis geht an den Start

Pünktlich zum Frühlingsbeginn haben unsere Schüler und Schülerinnen der Klassen 3a und 3b die Spaten in die Hände genommen. Auf dem Schulhof der Waldschule sollen im Rahmen eines Naturprojekts, welches durch die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung gefördert wird, zukünftig ein Weidentunnel sowie zwei Weidentipis entstehen.

Unter der Leitung von Lehrerin Silvia Pfeiffer und Lehrer Florian Garz planen die beiden Klassen die Tunnelanlage und bereiten das Pflanzfeld vor. Gleichzeitig überlegen sich die Mädchen und Jungen Pflanzenschutzregeln für den Schulhof und informieren die anderen Klassen über ihr Projekt, so dass die Anlage den Waldschulhof auch langfristig bereichern kann.

Um die Weidenpflanzen nach den Osterferien in den Boden setzen zu können, haben die Kinder in dieser Woche die Pflanzrinnen dafür ausgehoben. Die kleinen Gärtner und Gärtnerinnen kamen beim Buddeln und Graben richtig ins Schwitzen, zeigten aber durch ihren energischen Einsatz viel Freude an dem aktiven Projekt. Auch die Kinder anderer Klassen verfolgen dieses Vorhaben mit Spannung und Vorfreude.